Zum 19. Mal Spandauer Basketball Indoorsvon TSV und BTO

Kurz vor den diesjährigen Osterferien hatten sich insgesamt 14 Basketball-Teams zu den offenen Spandauer Schülermeisterschaften in der Sporthalle der B.-Traven-Gemeinschaftsschule eingefunden. Mit Unterstützung des Bezirksamts Spandau veranstaltete die BTO zum 19. Mal mit ihrem Kooperationspartner TSV Spandau 1860 dieses bei den Spandauer Schülern äußerst beliebte Turnier. Beliebt sicherlich auch, weil alle Schüler zur Erinnerung ein T-Shirt mit dem Motiv der Veranstaltung erhalten.
So waren neben einer „Trümmertruppe“ auch „Typen, die auf Ziegen starren“ dabei, ebenso „No Limit“, „Mean Machine“, „Inesa“ und die „Black Beasts“, um nur einige zu nennen. 14 Teams spielten um den Sieg in ihrer Gruppe, dabei mussten aber alle auch gegen Teams anderer Gruppen oder des anderen Geschlechts spielen.
Obst und Brötchen durch die Verpflegungscrew halfen dabei, die Kondition zu halten und nach 4 Stunden verbissenen, aber fairen und oft freundschaftlich geführten Spielens standen die Sieger fest, konnten ihre Urkunden und Zusatzpreise in Empfang nehmen und präsentierten sich stolz in ihren T-Shirts den Fotografen.
Frank Lehmann von der BTO und Karsten Pflanz vom TSV Spandau waren sich einig: Wir haben auch an diesem Abend nicht nur wieder Spandauer Jugendliche „von der Straße“ geholt, sondern dafür gesorgt, dass vielleicht einigen Jugendlichen eine Integration in den Vereinssport erleichtert wird. Vor allem, weil der TSV Spandau, wie Karsten Pflanz betonte, „als niedrigschwellige Einstiegsform auch Freizeitbasketball für Jugendliche anbietet“.

Siegerinnen und Sieger:
Gruppe 0: Die Trümmertruppe
Gruppe 1: Mean Machine und Black Beasts
Gruppe 2: Blue Thunder und Inesa
Gruppe 3: Killa-Team und The Crazy Basketgirls

Herzlichen Dank allen Helfern und Court-Beobachtern

Bernd Sieben/Frank Lehmann

image

image

Schreibe einen Kommentar