Schnabelwaider Volleyballerinnen beim Trainingslager in Berlin- Gäste der BTO

Schnabelwaider Volleyballerinnen beim Trainingslager in Berlin-
Gäste der BTO

Ein verlängertes Wochenende nützten die Schnabelwaider Volleyballdamen zu einem ausgiebigen Trainingslager in Berlin. Als Bezirksliganeuling sind die FSVlerinnen nach ihrem Aufstieg hoch motiviert und möchten natürlich besonders gut in die neue Saison starten. Ein wichtiger Teil der Vorbereitung stellt hierbei das Trainingslager in Berlin-Spandau dar, das schon seit Jahren traditionell Anfang September durchgeführt wird. Der Auftakt des 4-tägigen sportlichen Programms gestaltete sich am Donnerstag gleich sehr umfangreich. Nach ausgiebigen volleyballspezifischen Technikübungen ging es am Abend gegen die Bezirksliga-Damen des TSV Spandau zu einem Trainingsspiel. Obwohl dieses verloren wurde, zeigten die FSVlerinnen doch eine tolle kämpferische und spielerische Leistung. Am Freitag gab es neben Kraftzirkel und Videokontrolle noch ein Turnier gegen Lehrkräfte der B.-Traven-Oberschule Spandau, bei dem die Schnabelwaiderinnen zwei Mannschaften stellen konnten und erfolgreich mit den Plätzen 1 und 2 abschlossen. Der Samstag startete dann volleyballuntypisch. Eine Fahrt auf der Havel im Drachenboot stand auf dem Programm. Hier war bei wunderschönem Wetter vor allem gute Koordination und kraftvolle Arm-arbeit gefragt, da die gesamte Mannschaft in einem Boot zusammenarbeiten musste. Danach und am Sonntag ging`s nochmals in der Sporthalle mit Volleyballübungen rund, bevor am Nachmittag die Heimreise angetreten wurde. Vier intensive Tage mit einem abwechslungsreichen Programm gingen zu Ende. Die Sportlerinnen reisten nach diesen kraftraubenden Tagen zwar müde, aber hoch zufrieden wieder nach Hause.

Reinhard Hagen/FSV Schnabelwaid
schnabelwaid.jpg

Schreibe einen Kommentar