Die BTO-Nacht Nr. 11 ist vorbei. Schön war´s!

Sport und Kultur im Falkenhagener Feld

 Die BTO-Nacht Nr. 11

 Die B.-Traven-Gemeinschaftsschule präsentierte die 11. BTO-Nacht

 – diesmal mit den Trendsportarten Klettern, Slackline und Streetball –

und unter den Klängen der Spandauer Newcomer-Band „The Emma Project“

Fabrice, Anton und Michl staunten nicht schlecht, als sie am vergangenen Freitagabend die Sporthalle der B.-Traven-Oberschule betraten.

Laute Hammerschläge der Technik-Crew um ehemalige Schüler der BTO schlugen ihnen entgegen. Die Musiker der Spandauer Newcomer-Band „The Emma Project“ waren restlos begeistert. Helfende Hände von 5-10 Licht- und Tontechnikern hatten ganze Arbeit geleistet. „Ist ja Wahnsinn, dieser Aufbau. Das hätten wir ja nicht gedacht. Sieht ja noch viel besser aus als bei unserem Auftritt bei der Bootsmesse in den Messehallen!“ so Leadsänger Fabrice.

„Und diese Tausende von Griffen in den Kletterwänden. Cool. Geiles Ambiente. Und wir auf der Bühne davor. Das wird Spaß machen hier zu spielen,“ stimmte ihm Anton zu.

Die BTO-Sporthalle mit 250 qm Kletterfläche ist schon etwas Besonderes unter Berlins Schulsporthallen – und alles begann vor ca. 15 Jahren mit knappen 18 Quadratmetern!

Inzwischen kann sich der Fachbereich Sport neben seinen Kollegen auf ehemalige Schüler verlassen, die sich gerne als Aufbau-, Verpflegungs-, Slackline- und Kletterhelfer dieser beliebten Veranstaltung zur Verfügung stellen.

Besonders stolz ist die Schule auch darauf, dass die Zusammenarbeit mit der Jugendtheaterwerkstatt Spandau ehemalige Schüler hervorgebracht hat, die begeistert die Gelegenheit ergreifen, der Veranstaltung den richtigen „Technik-Pep“ zu geben. Einige von ihnen sind sogar schon ausgebildete Technikmeister, stehen in der Ausbildung und streben diesen Beruf noch an. Diese Technikcrew setzt sich alljährlich das Ziel, die Beliebtheit der „NACHT“ durch den Einsatz ihres technischen Equipments noch zu toppen. Zig Meter von diversen Kabeln sind verlegt worden und Traversen mit einer Vielzahl von Scheinwerfern werden miteinander verbunden und an der Kletterwand befestigt.

Um Punkt 19 Uhr begrüßt der Fachbereichsleiter Frank Lehmann unter den Klängen von „The Emma Project“, die ersten Jugendlichen und jung gebliebenen Erwachsenen zur diesjährigen BTO-Nacht, die die BTO mit finanzieller Unterstützung des Bezirksamtes Spandaus alljährlich auf die Beine stellt. Einige hundert Jugendliche aus Spandauer Schulen, Ehemalige und Eltern werden auch 2014 erwartet.

Vergessen sind Mühen und Schweiß bei Aufbau und Vorbereitungen, pures Adrenalin lässt bei Sportlern und Technikern höchste Freude aufkommen. Alle freuen sich, dass es allen gefällt!

Basketbälle fliegen auf dem Weg zu den Körben durch die Luft, die Sportler finden sich zu zweit oder in Teams zusammen und haben ersichtlich Spaß am freien Spiel. Die Kletterwand füllt sich immer mehr mit freiwilligen Kletterhelfern des Alpinclubs und jugendlichen Kletterern, die zum ersten Mal die unterschiedlichen Schwierigkeiten der Kletterrouten erklimmen wollen.

Schon zum zweiten Mal präsentieren sich Spandaus Slackliner, die im Sommer im Südpark, an der Maselake und im Spektepark ihre Lines spannen, und helfende Hände der AG-Schüler um Jörg Flagmann unterstützen die Mutigen beim Balancieren auf dem schmalen Spanngurt.

Unterbrochen wird das freie Sporttreiben immer wieder durch Wettbewerbe der TSV-Basketballer um Dale Gowan. Für die Erfolgreichsten gibt es nämlich Originaltrikots der Profis von ALBA Berlin und vom FC BAYERN zu gewinnen.

Aber auch Dutzende von „Nacht-Shirts“ mit dem Logo der Veranstaltung und andere Preise sowie Tickets für ALBA-Spiele finden ihre glücklichen Abnehmer.

Als um kurz vor Mitternacht die letzten Jugendlichen die Halle verlassen, ist eins sicher: Die nächtlichen Besucher haben sich sinnvoll in ihrer Freizeit betätigt, waren von der Straße weg und hatten ihren Spaß.

Das ist das zufriedene Resümee der Verantwortlichen.

Die Bandcrew von „The Emma Project“ ist restlos begeistert. „Wahnsinn! Hier ging ja richtig die Post ab! Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!“, so Michl.

Das werden viele Sportler und Gäste gern gehört haben…

Der Fachbereich Sport der B.-Traven-Oberschule bedankt sich ganz herzlich beim Bezirksamt Spandau und der Abteilung JuBiKuS, die diese Veranstaltung durch die finanzielle Unterstützung im Rahmen des Kooperationsmodells zwischen Schulen und Vereinen ermöglicht hat. Und nicht zuletzt bei allen Helfern der Schule, des TSV Spandau 1860 und des Alpinclubs Berlin.

 

B 7                                                                                                                Berlin, 30.11.2014

 

Schreibe einen Kommentar