ITG

ITG (Informationstechnischer Grundkurs)

Informatik und Computereinsatz an der BTO

Die Schule hat drei gut ausgestattete Computerräume, die für den Informatikunterricht, die ITG und für Arbeitsgemeinschaften genutzt werden. Die Rechner in allen drei Räumen sind vernetzt und haben alle Internetzugang. Außerdem stehen allen Klassen auch eine Reihe Laptops zur Verfügung über die in vielen Klassenräumen und in den Räumen der Naturwissenschaften ebenfalls ein Internetzugang möglich ist. Zahlreiche Beamer (Datenprojektoren) ermöglichen den Einsatz von Computern im Frontalunterricht, bei Vorträgen oder bei der Vorstellung von Arbeitsergebnissen.

In der ITG (Informationstechnische Grundbildung) der Klasse 7und 8 erhalten alle Schüler für ein halbes Jahr die Gelegenheit, für die Arbeit am Computer Grundkenntnisse zu erwerben. Hier werden auch die technischen Kenntnise für Vorträge im Fachunterricht mit Powerpoint und für die zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses notwendige Präsentation gelegt.

Der Wahlpflichtbereich Multimedia in der 7. und 8. Jahgangsstufe vermittelt darüber hinaus Kenntnisse Im Rechneraufbau, im Umgang mit den Programmen Mediator, Scatch und Excel, und führt in den Gebrauch von Html und die Gestaltung von Internetseiten ein.

Der Informatik-Unterricht der 9. und 10. Klassenstufe baut auf so erlangtem Vorwissen auf und und vermittelt, wie eigene Programme unter Windows erstellt werden können.

Als Programmiersprache dient Visual Basic. Die Problemstellungen werden vom Lehrer vorgegeben, können aber durchaus mit individuellen Ideen gelöst werden. Dies erfordert einen gewissen Fleiß, viel Fantasie und Spaß am Umgang mit dem Computer.

Außerdem werden Makros für „Büroprogramme“ programmiert, so dass die Verwaltungsarbeit erleichtert wird.

Für die Erstellung eigener Web-Seiten werden Scanner, Digitalkamera und das Internet selbst als Werkzeug genutzt. Erweiterte Sprachelemente von HTML werden erlernt.



Comments are closed.